KONTAKT
IMPRESSUM
E-MAIL
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:16-21/1692  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:03.11.2020  
Betreff:Jahresabschluss Wirtschaftsjahr 2019 Stadtwerke Friedberg; (Herr Hilberseimer von Fricke Dr. Hilberseimer Schulze und Partner, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 286 KB Vorlage 286 KB
Dokument anzeigen: Prüfungsbericht Stadtwerke Friedberg 31.12.2019 Dateigrösse: 2 MB Prüfungsbericht Stadtwerke Friedberg 31.12.2019 2 MB
Dokument anzeigen: Stellungnahme der Betriebsleitung zum JA Bericht Dateigrösse: 165 KB Stellungnahme der Betriebsleitung zum JA Bericht 165 KB

Beschlussentwurf:

 

Der Jahresabschluss der Stadtwerke Friedberg zum 31.12.2019 gemäß § 5 Ziffer 11 des Eigenbetriebsgesetzes in der von der Fricke Dr. Hilberseimer Schulze und Partner, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft, Wetzlar geprüften Fassung sowie den Jahresbericht der Betriebsleitung wird wie vorliegend festgestellt.

 


Sach- und Rechtslage:

 

Der Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2019 wurde von Fricke Dr. Hilberseimer Schulze und Partner, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft, Wetzlar geprüft. Für den Jahresabschluss 2019 wird von der Prüfungsgesellschaft der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt und bescheinigt, dass die Bücher und das Belegwesen geordnet und beweiskräftig sind und dass der Jahresabschluss den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend richtig aus den Büchern entwickelt wurde. Es wird darüber hinaus bestätigt, dass der Lagebericht der Betriebsleitung im Einklang mit dem Jahresabschluss steht. Auch die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung gemäß § 27 Abs. 2 des Eigenbetriebsgesetzes hat ergeben, dass dem Gesetz entsprechend zweckmäßig und wirtschaftlich verfahren wurde.

Im Vergleich zum Vorjahresergebnis von 1.419 T€ erhöhte sich das Ergebnis 2019 auf 2.299 T€.

 

Erläuterungen:

 

Auch im Berichtsjahr hat der Betriebszweig Gasversorgung wiederum den größten Anteil zum Gesamtergebnis der Werke (2.234 T€) geliefert. Dies sind 670 T€ mehr als im Vorjahr. Der Bereich Wasserversorgung erzielte ein Ergebnis von 308 T€. Der Bereich Fernwärmeversorgung zeigt ein negatives Ergebnis von - 47 T€, der Verkehrsbereich ein negatives Ergebnis von – 122 T€ und der Bereich Breitband ein negatives Ergebnis von 174 T€ aus.

Die bestehenden Darlehen wurden vertragsgemäß getilgt. Der Zinsaufwand hat sich gegenüber dem Vorjahr um 24 T€ auf 177 T€ erhöht.

Der Personalaufwand insgesamt erhöhte sich um rund 98 T€ auf 2.227 T€ (Vorjahr: 2.129 T€).

Der Jahresgewinn der Stadtwerke beträgt 2.299 T€ (Vorjahr 1.419 T€).

Auf die weitergehenden Ausführungen im Prüfbericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und im Jahresbericht der Gesellschaft wird verwiesen.

 

 


 

Finanzielle Auswirkungen:

JA

X

NEIN

Haushaltsjahr

 

Ergebnishaushalt

Finanzhaushalt

Produkt

 

Kostenstelle

 

Investitionsnummer

 

Sachkonto

 

Einnahme oder

Ertrag

Ausgabe oder Aufwendung

Die Mittel stehen im Haushalt zur Verfügung

JA

NEIN

Überplanmäßige und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen (§100 HGO)

Deckungsvorschlag

Friedberg (Hessen), den

Haushaltsjahr

 

 

Kostenstelle

 

Sachkonto

 

Produkt

 

Investitionsnummer

 

( Unterschrift FB Finanzen)

 

 
 

(C) Kreisstadt Friedberg (Hessen)